Unfallversicherung

Die gesetzliche Unfallversicherung deckt ausschließlich Arbeits- und Arbeitswegunfälle. Aufgrund dessen ist es empfehlenswert, sich durch eine private Unfallversicherung rund um die Uhr abzusichern, denn gerade im Freizeitbereich passieren meist wesentlich schwerwiegendere Unfälle. Ein "Unfall" liegt vor, wenn ein plötzliches, von außen einwirkendes Ereignis eine unfreiwillige Gesundheitsschädigung hervorruft. Ein Versicherungsschutz ist für Einzelpersonen, Ehepaare, Familien, Kinder und Vereine möglich.

Die Unfallversicherung bietet folgende Leistungen:

Taggeld

Es wird für jeden Tag der völligen Arbeitsunfähigkeit ausbezahlt.

Spitalsgeld

Es wird für jeden Tag stationären Krankenhausaufenthaltes aufgrund eines Versicherungsfalles ausbezahlt.

Heilkosten

Die tatsächlichen Heilkosten werden bis zur Höhe der Versicherungssumme ersetzt.

Bergungskosten

Es werden sowohl Bergungs- als auch Such- und Transportkosten übernommen.

Rückholkosten

Die Kosten eines ärztlich empfohlenen Transportes zum dem Wohnort nächstgelegensten Krankenhaus werden übernommen. Außerdem sind die Spesen der Überstellung des Toten zu dessen Wohnort in Österreich gedeckt.