Waldbrandversicherung

Die Waldbrandversicherung versicht Waldbestände gegen Brand, Blitzschlag, Explosion und Beschädigung oder Zerstörung durch Luftfahrzeuge, ihre Teile bzw. Ladung. Auch geschlagenes Holz ist mitversichert, sofern es noch Eigentum des Versicherungsnehmers ist. Windstreifen, Wurzelstöcke und Christbaumkulturen sind vom Versicherungsschutz ausgenommen.
Im Versicherungsfall wird nach den forstwirtschaftlich üblichen Methoden der Wert des zerstörten oder beschädigten Waldbestandes unter Berücksichtung eventueller verbleibender Restwerte berechnet. Ebenfalls ersetzt wird der Zeitwert von Hochständen, Kulturzäunen, Futterkrippen und Schranken, sofern es sich um das Eigentum des Versicherungsnehmers handelt oder er zur Wiederherstellung verpflichtet ist.