Rechtsschutzversicherung

Als selbständiger Landwirt ist man jeden Tag mit enormen Risiken konfrontiert. Einige davon können durch einen Landwirtschafts-Rechtsschutz abgesichert werden.
Die Rechtsschutzversicherung erbringt und vermittelt Dienstleistung zur Wahrnehmung rechtlicher Interessen. Sie trägt nach Eintritt eines Rechtsschutzfalles die anfallenden Rechtskosten.
Der Versicherungsschutz gilt für den Landwirt und seine Familie, für den versicherten Betrieb und für die Beschäftigten in Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit.

Folgende Bereiche können für den Landwirt und seine Familie abgedeckt werden:

Arbeitsgerichtsrechtsschutz
Versichert sind Streitigkeiten des Arbeits- bzw. Lehrverhältnisses.
Beispiel:
- Sie müssen sich gegen eine ungerechtfertigte Kündigung wehren.

Beratungsrechtsschutz
Die Kosten für Beratung bei Anwalt oder Notar in Rechtsfragen werden übernommen.
Beispiel:
- Sie möchten sich darüber informieren, inwieweit die Schuldenbelastung eines Erbes an Sie weitergegeben wird.

Grundstückseigentums- und Mietrechtsschutz
Die Versicherung übernimmt die Kosten für die Geltendmachung ihrer Ansprüche als Mieter oder Eigentümer einer Wohnung, eines Hauses oder Grundstückes.
Beispiel:
- Durch den Ventilator an der Hausmauer einer nahen Fabrik werden Rauch und Abgase auf Ihr Grundstück geblasen.

KFZ-Rechtsschutz
Der KFZ-Rechtsschutz besteht aus einem Fahrzeug-, einem Lenker-, einem Führerschein- und einem Fahrzeugsvertragsrechtsschutz.
Beispiele:
- Es wird gegen Sie ein Strafverfahren eingeleitet, da Sie mit Ihrem PKW einen Radfahrer verletzt haben.
- Bei einer Ausfahrt mit dem Motorrad Ihres Freundes werden Sie unverschuldet in einen Unfall verwickelt. Sie wollen das Ihen zustehende Schmerzensgeld einfordern.
- Sie erhalten Unterstützung, wenn Sie sich gegen einen ungerechtfertigten Führerscheinentzug wehren müssen.
-  An Ihrem neuen Traktor werden die aufgetretenen Mängel trotz mehrmaliger Reklamationen nicht behoben. Sie wollen Ihre Gewährleistungsansprüche durchsetzen.

Schadensersatzrechtsschutz
Die Versicherung übernimmt die Kosten für die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen.
Beispiel:
- Ihr Kind wird auf dem Schulweg von einem Auto niedergestoßen und Sie fordern Schmerzensgeld.

Strafrechtsschutz
Die Versicherung übernimmt die Kosten für die Strafverteidigung für Ereignisse des privaten Lebens.
Beispiel:
- Sie stoßen auf der Piste  einen Anfänger nieder und gegen Sie wird ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Sozialversicherungsrechtsschutz
Hier sind Ansprüche für Leistungssachen bzw. Beitragsstreitigkeiten gegen Sozialversicherungsträger versichert.
Beispiel:
- Sie sind nach einem Arbeitsunfall erheblich behindert, trotzdem verweigert der Sozialversicherungsträger die Auszahlung der Invaliditätsrente.

Vertragsrechtsschutz allgemein
Diese Versicherung bezieht sich auf Verträge des täglichen Lebens, die bewegliche Sachen betreffen.
Beispiel:
- Nach der Reperatur Ihres Daches durch einen Dachdecker regnet es noch immer ins Haus.

Folgende Bereiche sind für den versicherten Betrieb von wesentlicher Bedeutung:

Arbeitsgerichtsrechtsschutz
Versichert sind Streitigkeiten des Arbeits- bzw. Lehrverhältnisses.
Beispiel:
- Nach einer Kündigung eines Mitarbeiters stellt dieser ungerechtfertigte Forderungen.

Beratungsrechtsschutz
Die Kosten für Beratung bei Anwalt oder Notar in Rechtsfragen werden übernommen.
Beispiel:
- Sie wollen sich über geänderte gesetzliche Fördermaßnahmen informieren.

Grundstückseigentums- und Mietrechtsschutz
Die Versicherung übernimmt die Kosten für die Geltendmachung ihrer Ansprüche als Mieter oder Eigentümer einer Wohnung, eines Hauses oder Grundstückes.
Beispiel:
- Ihr Nachbar verwehrt Ihnen das seit ewigen Zeiten bestehende Servitutsrecht und versperrt Ihre Zufahrt.

Schadensersatzrechtsschutz
Die Versicherung übernimmt die Kosten für die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen.
Beispiel:
- Bei einem Verkehrsunfall kommt ein Auto von der Straße ab und verursacht auf Ihrem Feld einen Flurschaden. Sie fordern Schadensersatz.

Strafrechtsschutz
Die Versicherung übernimmt die Kosten für die Strafverteidigung für Ereignisse des privaten Lebens.
Beispiel:
- Ein Urlaubsgast verletzt sich auf Ihrem Grundstück auf einer nicht abgesicherten Baustelle.

Vertragsrechtsschutz allgemein
Diese Versicherung bezieht sich auf Verträge des täglichen Lebens, die bewegliche Sachen betreffen.
Beispiel:
- Nach dem Verkauf eines gesunden Tieres verweigert der Käufer Ihnen die Zahlung mit der Begründung, das Tier sei krank.

Für die Beschäftigten in Ausübung Ihrer beruflichen Tätigkeit sind folgende Deckungsbereiche empfehlenswert:

Schadensersatzrechtsschutz
Die Versicherung übernimmt die Kosten für die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen.
Beispiel:
- Ihr Mitarbeiter wird von einem Dritten verletzt und braucht rechtlichen Beistand für die Durchsetzung seiner Schmerzensgeldforderungen.

Sozialversicherungsrechtsschutz
Hier sind Ansprüche für Leistungssachen bzw. Beitragsstreitigkeiten gegen Sozialversicherungsträger versichert.
Beispiel:
- Einer Ihrer Mitarbeiter geht aus gesundheitlichen Gründen in Frühpension und der Sozialversicherungsträger verweigert die Leistung.

Strafrechtsschutz
Die Versicherung übernimmt die Kosten für die Strafverteidigung.
Beispiel:
- Gegen einen Ihrer Mitarbeiter wird ein Strafverfahren eingeleitet, da er durch Unachtsamkeit einen Wanderer verletzt hat.